Digitalisierung – Von Altlasten lösen
Fast täglich erscheinen neue Ideen, Unternehmen oder Maßnahmen zur Digitalisierung der Wohnungswirtschaft. Doch wer den Trend für sich nutzen möchte, sollte sich vorab von Altlasten lösen.

In der Immobilienwirtschaft gibt es aktuell wohl kein Aufgabenfeld, dass an der Digitalisierung vorbeikommt. Ob digitale kaufmännische Prozesse oder die Digitalisierung der Liegenschaften, der Trend ist allgegenwärtig und in Anbetracht auf ESG- und CO2-Ziele auch zwingend notwendig.

Warum ist die Immobilienwirtschaft beim Thema Digitalisierung so spät dran?

In der Vergangenheit war z.B. ein über viele Jahre hinweg geschlossener Vertrag solide und nachhaltig. Heute ist ein Vertrag nachhaltig, wenn er Flexibilität bewahrt. Die Immobilienwirtschaft hat hier die Herausforderung mit langjährigen Verträgen zu arbeiten, die einen oftmals daran hindern schon heute einen digitalen Service zu nutzen.
Genau aus diesem Aspekt ist es um so wichtiger nicht nur nach neuen Lösungen zu suchen, sondern gleichzeitig seine aktuelle Vertragslage zu prüfen und zu entscheiden, aus welchen Verträgen man schnellstmöglich aussteigen sollte.

Nur wer sich von Altlasten löst, kann sich zu 100% auf die Digitalisierung einlassen.

Vertragslaufzeiten mit 5, 8 oder sogar 10 Jahren inkl. anschließenden automatischen Verlängerungen um die gleiche Laufzeit sind keine Seltenheit. Das Datum für eine ordentliche Kündigung der Verträge ist oftmals nicht bekannt. So schleppt man Altlasten mit sich und verliert die Motivation neue moderne Services zu nutzen, obwohl diese den Verwalteralltag deutlich effizienter gestalten würden.
Kennen Sie die Vertragslaufzeiten mit Messdienstleistern? Wir unterstützen Sie dabei den Status-Quo zu checken und kümmern uns darum, dass Altverträge frühzeitig gekündigt werden können um sich digital auszurichten.

Beitrag teilen

Sie finden, diese Info kann auch für andere interessant sein?

Share on xing
Share on linkedin
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Weitere
Beiträge